Verkehrsunfall/Unterstützung Rettungsdienst

Datum: 30. Juni 2016 um 21:25
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene
Dauer: 40 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: OV Stumpfenbach-Unterzeitlbach
Mannschaftsstärke: 21
Fahrzeuge: Dekon P / GWL, HLF 10, TLF 16/25


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Altomünster wurde am späten Donnerstag Abend eigentlich zum Ausleuchten eines Hubschrauberlandeplatzes alarmiert. Vor Ort stellte sich aber heraus, dass vorwiegend die medizinischen Kenntnisse der Feuerwehr im Bereich der Rettungsmedizin benötigt wurden. So wurde der Rettungsdienst bei der Erstversorgung eines schwer gestürzten Krad-Fahrers unterstützt, auslaufende Betriebsstoffe gebunden & die Einsatzstelle gesichert und ausgeleuchtet. Nachdem der Patient dann im Hubschrauber war, konnte der Einsatz gerade noch vor dem schon angekündigten Gewitter beendet werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von I. SI. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.