THL 3 | Person in Traktor-Schaufel eingeklemmt

Wir wurden mit unserem hydraulischen Rettungssatz (HLF) nach Westerholzhausen alarmiert. Eine Person hatte sich beim Arbeiten wohl zwischen Traktor und Schaufel eingeklemmt. Auf Anfahrt bekamen wir von den Kameraden aus Markt Indersdorf die Rückmeldung, dass die Person bereits befreit worden war. Somit konnten wir unsere Einsatzfahrt in Eichhofen abbrechen und wieder in Richtung Gerätehaus zurückfahren.

Veröffentlicht unter Allgemein

THL Hubschrauberlandung | Landung sichern

Gestern Nachmittag wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Oberzeitlbach nach Humersberg alarmiert. Am dortigen Reiterhof gab es einen medizinischen Notfall, weshalb der Rettungshubschrauber Christoph 1 angefordert wurde. Wir sollten die freilaufenden Pferde vor diesem schützen, damit sie vor Schreck nicht unkontrolliert entlaufen. Vor Ort war der Hubschrauber jedoch schneller als wir, sodass wir nicht mehr tätig werden mussten. Durch die Landung wurde keines der Pferde beeinträchtigt. Nach Absprache mit der Polizei und dem Rettungsdienst konnten wir den Einsatzort kurze Zeit später wieder verlassen.

Der betroffenen Person wünschen wir eine gute Besserung!

Veröffentlicht unter Allgemein

Sonstige Hilfe | Spezial „Muschel-Einsatz“

Am Freitag wurden wir zur Amtshilfe vom Landratsamt Dachau nach Pipinsried angefordert. Etwas außerhalb der Ortschaft ist eine seltene Muschelart beheimatet, welche vom Aussterben bedroht ist. Diese Art lebt unter der feuchten Bacherde und ist auf jene angewiesen. Durch die anhaltende Trockenheit konnte dies nicht mehr gewährleistet werden, weshalb wir mit unserem TLF die Ilm mit ca. 10.000 Liter Wasser befeuchtet haben.

Veröffentlicht unter Allgemein

THL P Eingeschlossen | Eilige Wohnungsöffnung

Zu einer eiligen Wohnungsöffnung wurden wir am vergangenen Dienstag von der Polizei angefordert. Mittels Sperrwerkzeug konnte die betroffene Tür schnell geöffnet werden. Nach einer guten halben Stunde war der Einsatz beendet.

Veröffentlicht unter Allgemein

THL VU Flugzeug 1 | Absturz Motorsegler

Glück im Unglück hatten zwei Piloten eines Motorseglers bei einem Absturz nahe des Flugplatzes Altomünster. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte der motorbetriebene Segler am Sonntagabend gegen 19.20 Uhr in einen nahegelegenen Acker. Die beiden Piloten konnten verletzt das Luftfahrzeug verlassen und wurden vom Rettungsdienst abtransportiert. Von Seite der Integrierten Leitstelle wurde ein Großaufgebot von Feuerwehr und THW zur Einsatzstelle alarmiert. Vor Ort mussten allerdings nur wir sowie das THW Dachau tätig werden. Neben technischen Erstmaßnahmen zur Bindung auslaufender Kraftstoffe wurden umfangreiche Brandschutzmaßnahmen vorgenommen. Nach der polizeilichen Aufnahme des Unfalls konnte das Fluggerät mittels Traktor aus dem Feld geborgen werden. In Absprache mit dem Landratsamt Dachau wurde verunreinigtes Erdreich händisch ausgegraben und der fachmännischen Entsorgung zugeführt. Nach gut drei Stunden war der Einsatz beendet. 

Den Verletzten Personen wünschen wir schnelle Genesung!

Veröffentlicht unter Allgemein

THL Erkundung | Ölaustritt durch technischen Defekt

Am selbigen Nachmittag befuhr eine PKW Lenkerin mit Ihrem Audi das Ortsgebiet Altomünster. Aufgrund eines technischen Defekts kam es zu einem Ölaustritt während der Fahrt, welcher eine Ölspur durch Altomünster zur Folge hatte. Die Arbeiten der Feuerwehr beschränkten sich auf die Reinigung der Straße, sowie die Beschilderung der betroffenen Abschnitte. Nach getaner Arbeit konnten wir ca. 1,5 Stunden später wieder in das Gerätehaus einrücken.

Veröffentlicht unter Allgemein

THL Rettungskorb | Drehleiterrettung in der Ortsmitte

Am gestrigen Dienstag wurden wir mit unserer Drehleiter zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen. Vor Ort brachten wir die Drehleiter in Stellung und konnten die erkrankte Person kurze Zeit drauf dem Rettungsdienst übergeben. Somit war der Einsatz für uns beendet.

Veröffentlicht unter Allgemein

THL Rettungskorb | Patientenrettung via Drehleiter

Am heutigen Morgen ging es für unsere Drehleiter samt begleitendem Tanklöschfahrzeug nach Odelzhausen. Der Rettungsdienst hatte wegen eines medizinischen Notfalls die Feuerwehr zur Unterstützung angefordert. Gemeinsam mit der örtlich zuständigen Feuerwehr Odelzhausen wurde die Lage erkundet. Mittels Drehleiter konnte der Patient schonend auf Erdgleiche gebracht und an den Rettungsdienst übergeben werden. Für unsere Drehleiter war dies der erste Einsatz dieser Art seit In-Dienst-Stellung. 

Wir wünschen der verunfallten Person gute Genesung.

Veröffentlicht unter Allgemein