Neue Atemluftflaschen in Dienst gestellt

Hervorgehoben

Mit überwältigender Unterstützung konnte die Feuerwehr Altomünster vor wenigen Wochen ihr Crowdfunding-Projekt anlässlich der Ersatzbeschaffung sogenannter Atemluftflaschen abschließen. 

Damit die freiwilligen Frauen und Männer bei der Menschenrettung aus brennenden Objekten oder während eines Löscheinsatzes keinen gefährlichen Rauch einatmen, kommen bei allen Brandeinsätzen die sogenannten „umluftunabhängigen Atemschutzgeräte“ zum Einsatz. Die bisher auf dem Rücken getragenen und mittlerweile in die Jahre gekommenen Druckluftflaschen aus Stahl wogen ca. 16 kg. Mit der Aktion wollten die Floriansjünger diese schweren Stahlflaschen gegen Composite-Flaschen tauschen. Die neuen Flaschen sind aus einem leichten Verbundwerkstoff gefertigt und wiegen nur noch ca. 4 kg. 

Für die Erneuerung der Gerätschaften wurde eine Summe von ca. 7500,- Euro veranschlagt. Nach Ablauf der Aktion über das Portal der VR-Bank Dachau kam es zur großen Überraschung. Die unzähligen Spenderinnen und Spender übertrafen sogar den forcierten Betrag. So waren es am Ende 8800,- Euro, welche zur Unterstützung der Altomünsterer Einsatzkräfte zusammenkamen. Mit dem verbleibenden Betrag wird nun ein automatischer Defibrillator beschafft. Dieser ergänzt die medizinische Ausstattung auf den Löschfahrzeugen.

Am vergangenen Freitag wurden die neuen Atemluftflaschen offiziell in Dienst gestellt. Der scheidende Kommandant Peter Heinrich nahm die neue Ausstattung zusammen mit dem 1. Vorstand des Feuerwehrvereins Martin Haberl entgegen. „Mit Ihrem Beitrag haben Sie unseren ehrenamtlichen Frauen und Männern wahrlich eine Last von den Schultern genommen. Im Namen aller Aktiven bedankt sich die Wehrführung für die großartige Unterstützung.

Papiersammelaktion der Vereine

Seit vielen Jahren sammeln die Mitglieder der Kolpingfamilie, des Sportvereins sowie der Freiwilligen Feuerwehr Altomünster einmal pro Monat das Altpapier im Ortsbereich. Diese Aktion wird im neuen Jahr nicht mehr durchgeführt. Grund hierfür ist die geänderte Preisrichtlinie der Entsorgungsunternehmen. Das Altpapier kann künftig am Wertstoffhof entsorgt werden. Es werden keine neuen Container im Bereich des Feuerwehrgeländes aufgestellt. Die Vereine bedanken sich bei allen Unterstützern für die jahrelange Bereitstellung des Papiers

Straße reinigen

Straßenreinigung wegen ausgelaufener Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall.

Veröffentlicht unter Allgemein

THL P Eingeschlossen

Hilferufe aus einer Wohnung waren der Anlass für ein junges Paar am frühen Sonntagmorgen den Notruf zu wählen. Die Kräfte der Feuerwehr Altomünster verschafften sich kurzerhand Zugang zu den Appartement & konnten die Person anschließend dem Rettungsdienst übergeben. Nach Abschluss der med. Maßnahmen wurde die Türe wieder fachmännisch verschlossen.

Veröffentlicht unter Allgemein

THL1 – Wasser im Gebäude

So lautete die Alarmmeldung für die Altomünsterer Feuerwehr am Dienstagabend. Aus ungeklärter Ursache trat in einem Mehrfamilienhaus Wasser aus der Decke des 1.OG aus. Da kein Bewohner vor Ort war, wurde die Wohnung geöffnet und das Wasser abgestellt. Im Anschluss wurde die Eingangstüre verschlossen und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Veröffentlicht unter Allgemein

THL 1 – Kind in PKW eingeschlossen

Aufgrund eines technischen Fehlers kam es am Mittwochvormittag zu einem Unglück auf einem Altomünsterer Supermarkt-Parkplatz. Eine junge Frau hatte ihr Kleinkind nach dem Einkauf auf der Rücksitzbank im Kindersitz angeschnallt. Bei Verlassen des Fahrzeugs fuhr die automatische Seitentüre des Vans zu und verriegelte sofort alle Schlösser. Da der Zündschlüssel aber bereits im Auto lag, war es der Mutter nicht mehr möglich die Türen selbstständig zu öffnen. Auf den Notruf der Frau alarmierte die integrierte Leitstelle Fürstenfeldbruck die Freiwillige Feuerwehr Altomünster. Vor Ort wurde durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr versucht, die Tür zu entriegeln. Unterstützung für die Floriansjünger gab es dabei von einem örtlichen KFZ-Betrieb, welcher kurzum den gesamten Betrieb einstellte und zur Einsatzstelle eilte. Parallel zu den laufenden Rettungsmaßnahmen wurden Mutter und Kind von den anwesenden Feuerwehrleuten betreut. Noch während der Öffnungsversuche meldete sich die Nachbarin der verzweifelten Mama. Diese hatte den Zweitschlüssel im Wohnhaus der Familie gefunden und war bereits auf dem Weg nach Altomünster. Nach kurzer Wartezeit konnte das tapfere Mädchen in die Arme der Mutter übergeben werden. Mit einem Applaus bedankten sich die beiden überglücklichen Mädels bei allen Helfern. Die finale Lagemeldung an die Leistelle lautete daraufhin: „Einsatzende Feuerwehr – Happy End in Altomünster“.

Veröffentlicht unter Allgemein

THL Erkundung

Wegen einer vermeintlichen Kraftstoffspur wurde die FF Altomünster am Dienstagabend per Telefon zur Erkundung alarmiert.

Veröffentlicht unter Allgemein

THL P Aufzug

Aufgrund eines technischen Fehlers blieb ein Aufzug zwischen zwei Stockwerken stecken. Die Feuerwehr Altomünster wurde daraufhin zur Personenbefreiung alarmiert. Vor Ort musste der Aufzug abgelassen und mittels Spezialwerkzeug entsperrt werden. Nach wenigen Augenblicken konnte die unverletzte Person aus der misslichen Lage befreit werden.

Veröffentlicht unter Allgemein