THL 3 – Person in Bus eingeklemmt

Datum: 5. Juli 2019 um 12:27
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene
Dauer: 33 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Stumpfenbach
Mannschaftsstärke: 15
Fahrzeuge: HLF 10, MZF
Weitere Kräfte: Feuerwehr Eisenhofen, Kreisbrandinspektion, Rettungsdienst mit ELRD


Einsatzbericht:

Großes Glück im Unglück hatte ein Schüler am heutigen Mittag. Auf der Busfahrt nach Hause klemmte er sich zwischen den Sitzen des Buses ein und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Aufgrund der Einsatzmeldung machten sich eine große Zahl an Einsatzkräften auf den Weg zum Unfallort. Glücklicherweise wohnt ein Feuerwehrmann der Altomünsterer Floriansjünger direkt neben dem Ort des Geschehens. Dieser leitete umgehend erste Rettungsmaßnahmen ein. Gemeinsam mit den eingetroffenen Einsatzkräften wurden diese Maßnahmen intensiviert. Zudem mussten die jungen Mitfahrer im Bus betreut werden. Nach wenigen Minuten konnte der Eingeklemmte aus seiner misslichen Lage befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von I. SI. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.