Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Datum: 8. August 2017 um 19:08
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene
Dauer: 1 Stunde 52 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Staatsstr. 2047
Mannschaftsstärke: 15
Fahrzeuge: HLF 10, TLF 16/25
Weitere Kräfte: Christoph 40, Feuerwehr Adelzhausen, Feuerwehr Eisenhofen, Feuerwehr Oberzeitlbach, Feuerwehr Wollomoos, Kreisbrandinspektion, Rettungsdienst mit ELRD


Einsatzbericht:

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es gestern auf der Staatsstraße 2047 zwischen Oberzeitlbach und Pfaffenhofen. Aus noch ungeklärter Ursache kam der Fahrer eines Peugeot von der Fahrbahn ab und überschlug sich danach. Die Beifahrerin wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt. Sofort nach Eintreffen der Einsatzkräfte aus Oberzeitlbach, wurde mit der Erstversorgung der beteiligten Personen begonnen. Nur wenige Augenblicke später traf bereits das TLF & HLF der Feuerwehr Altomünster am Unfallort ein. Umgehend wurde das auf dem Fahrzeugdach liegende Cabrio stabilisiert und ein Zugang für den Rettungsdienst geschaffen. In Zusammenarbeit mit den ebenfalls alarmierten Kräften aus Eisenhofen und Adelzhausen (Lkr. AIC-FDB) konnte nach Stabilisierung durch den Notarzt die technischen Rettung eingeleitet werden. Mit vereinten Kräften wurde die Person nach kurzer Zeit aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben.
Anschließend wurde noch die Straße gereinigt & der ausgelaufene Kraftstoff aufgenommen.

Zur Verkehrsabsicherung während des Einsatzes wurde die Feuerwehr Wollomoos nachalarmiert. Die Staatsstraße war für knapp 2 Stunden voll gesperrt.

Wir wünschen den allen Beteiligten beste Genesung!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von I. SI. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.