THL Wasser – Hund droht zu ertrinken

Datum: 31. Dezember 2020 um 15:50
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene
Dauer: 24 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Altomünster
Mannschaftsstärke: 6+9
Fahrzeuge: HLF 10
Weitere Kräfte: Kreisbrandinspektion


Einsatzbericht:

Mit diesem eher ungewöhnlicheren Stichwort ging es hinter die Grundschule Altomünster. Vor Ort konnte jedoch schnell positive Rückmeldung gegeben werden. Ein junger Fußgänger war mit seiner Mutter ebenso auf diesem Weg unterwegs und hatte die Situation bemerkt, daraufhin begab er sich über den Zaun in das aufgestaute Wasser und konnte den Hund retten. Da der Hund extrem zitterte wurde er noch mit Hilfe einer Rettungsdecke aufgewärmt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von N. W.. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.