B 3 | Undichter Gasschlauch sorgt für Feuer

Zum zweiten Einsatz ging es heute Abend mit den Feuerwehren Oberzeitlbach und Eisenhofen nach Ruppertskirchen. Dort fing eine Gasflasche beim Grillen Feuer. Bei unserer Ankunft war die Flamme bereits erloschen. Da weiterhin Gas ausströmte, wurde die Flasche gekühlt und kontrolliert abgelassen. Nach gut einer halben Stunde konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.

Veröffentlicht unter Allgemein

THL Hubschrauberlandung | Landung sichern

Gestern Nachmittag wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Oberzeitlbach nach Humersberg alarmiert. Am dortigen Reiterhof gab es einen medizinischen Notfall, weshalb der Rettungshubschrauber Christoph 1 angefordert wurde. Wir sollten die freilaufenden Pferde vor diesem schützen, damit sie vor Schreck nicht unkontrolliert entlaufen. Vor Ort war der Hubschrauber jedoch schneller als wir, sodass wir nicht mehr tätig werden mussten. Durch die Landung wurde keines der Pferde beeinträchtigt. Nach Absprache mit der Polizei und dem Rettungsdienst konnten wir den Einsatzort kurze Zeit später wieder verlassen.

Der betroffenen Person wünschen wir eine gute Besserung!

Veröffentlicht unter Allgemein

B 4 | Unterstand mit Stroh in Vollbrand

Am gestrigen Freitag wurden wir mit unserem Mehrzweckfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug, der Drehleiter und dem Dekon-P zu einem brennenden Strohlager alarmiert. Schon auf Anfahrt bestätigte eine große Rauchsäule das Alarmbild. Vor Ort wurde umgehend eine Riegelstellung zur benachbarten Halle aufgebaut, um es vor der Hitze zu schützen. Kurz nach Ankunft bemerkten wir eine Rauchentwicklung etwa 200m von der Einsatzstelle entfernt auf einem Acker. Nach Erkundung stellte sich heraus, dass dieser durch Funkenflug in Brand geraten ist. Aufgrund der umfassenden Lage wurden weitere Feuerwehren nachalarmiert. Im weiteren Verlauf konnte das in Brand geratene Strohlager mittels mehrerer C-Rohre abgelöscht werden. Nach Ankunft des THW Radladers wurde das Stroh dann auseinander gezogen und gezielt abgelöscht. Nach ca. 4,5 Stunden ging es für uns zurück ins Feuerwehrhaus um die Fahrzeuge einsatzklar zu bestücken. Unsere Gerätewarte waren am darauffolgenden Tag einige Stunden mit den weiteren Aufräumarbeiten sowie der Schlauchwäsche beschäftigt.

Veröffentlicht unter Allgemein

THL VU Flugzeug 1 | Absturz Motorsegler

Glück im Unglück hatten zwei Piloten eines Motorseglers bei einem Absturz nahe des Flugplatzes Altomünster. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte der motorbetriebene Segler am Sonntagabend gegen 19.20 Uhr in einen nahegelegenen Acker. Die beiden Piloten konnten verletzt das Luftfahrzeug verlassen und wurden vom Rettungsdienst abtransportiert. Von Seite der Integrierten Leitstelle wurde ein Großaufgebot von Feuerwehr und THW zur Einsatzstelle alarmiert. Vor Ort mussten allerdings nur wir sowie das THW Dachau tätig werden. Neben technischen Erstmaßnahmen zur Bindung auslaufender Kraftstoffe wurden umfangreiche Brandschutzmaßnahmen vorgenommen. Nach der polizeilichen Aufnahme des Unfalls konnte das Fluggerät mittels Traktor aus dem Feld geborgen werden. In Absprache mit dem Landratsamt Dachau wurde verunreinigtes Erdreich händisch ausgegraben und der fachmännischen Entsorgung zugeführt. Nach gut drei Stunden war der Einsatz beendet. 

Den Verletzten Personen wünschen wir schnelle Genesung!

Veröffentlicht unter Allgemein

THL Erkundung | Ölaustritt durch technischen Defekt

Am selbigen Nachmittag befuhr eine PKW Lenkerin mit Ihrem Audi das Ortsgebiet Altomünster. Aufgrund eines technischen Defekts kam es zu einem Ölaustritt während der Fahrt, welcher eine Ölspur durch Altomünster zur Folge hatte. Die Arbeiten der Feuerwehr beschränkten sich auf die Reinigung der Straße, sowie die Beschilderung der betroffenen Abschnitte. Nach getaner Arbeit konnten wir ca. 1,5 Stunden später wieder in das Gerätehaus einrücken.

Veröffentlicht unter Allgemein

THL 1 | Ölspur im Marktgebiet

Am gestrigen Vatertag wurden wir von der ILS Fürstenfeldbruck gegen Mittag zu einer längeren Ölspur alarmiert. Vor Ort war die Lage glücklicherweise wesentlich entspannter als ursprünglich in der Notfallmeldung angegeben, sodass wir lediglich einen kleinen verschmutzten Teil der Fahrbahn abstreuen sowie beschildern mussten. Nach etwas über einer Stunde konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.

Veröffentlicht unter Allgemein

B 3 | Geräteschuppen in Vollbrand

Am heutigen Sonntagnachmittag wurden wir erstmals mit unserem kompletten Löschzug sowie der Feuerwehr Wollomoos zu einem Heckenbrand in Altomünster alarmiert. Schon auf Anfahrt war eine große Rauchwolke zu sehen, weshalb sofort bei Ankuft am Einsatzort mit dem Einsatzleiter ein Nachalarm für die Feuerwehren Kleinberghofen und Tandern veranlasst wurde. Vor Ort stellte sich heraus, dass neben einer Hecke ein Abstellschuppen in Vollbrand stand. Das Feuer drohte bereits auf die angrenzende Gärtnerei überzugreifen. Mittels Riegelstellung konnte ein Übergreifen bestmöglich verhindert werden. Nach dem Ablöschen der letzten Glutnester rückten wir nach knapp 2 Stunden wieder ins Gerätehaus ein. Daheim angekommen, wurden die Fahrzeuge samt Gerätschaften aufgefüllt und gereinigt, sodass wir unsere Löschfahrzeuge gegen 19.45 Uhr wieder einsatzbereit in der ILS Fürstenfeldbruck melden konnten.

Vielen Dank für die wie immer sehr gute Zusammenarbeit an alle alarmierten Einsatzkräfte!

Veröffentlicht unter Allgemein

THL 1 | Verkehrsunfall endet glimpflich

Kurz nach 9 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der Höhe der Abzweigung DAH 2 – Humersberg alarmiert. Aus ungeklärter Ursache kam ein PKW von der Straße ab und blieb im Graben stehen. Vor Ort wurde die Unfallstelle mit der Feuerwehr Oberzeitlbach abgesichert. Zudem stellten wir den Brandschutz sicher und kontrollierten das Unfallfahrzeug auf auslaufende Betriebsstoffe. Nach Rücksprache mit der Polizei rückten wir nach etwas mehr als einer Stunde wieder ab. 

Wir wünschen der verunfallten Person eine schnelle Genesung!

Veröffentlicht unter Allgemein

THL 1 | Ausgedehnte Kühlmittelspur

Am vergangenen Samstagvormittag wurden wir zu auslaufenden Betriebsstoffen am Marktplatz alarmiert. Schon auf Anfahrt konnte man die Verunreinigung sehen. Nach kurzer Erkundung stellte sich heraus, dass es sich lediglich um ausgelaufenes, sehr schmieriges Kühlmittel handelte. In Rücksprache mit dem Straßenbaulastträger nahmen wir die Flüssigkeit so gut es ging auf. Parallel forderte dieser die Firma Auto Schweitzer nach, welche die Straßen professionell reinigte. Vielen Dank für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit!

Veröffentlicht unter Allgemein