B4 – Ausgedehnter Brand Wohnhaus

Datum: 27. November 2020 
Alarmzeit: 20:56 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene 
Dauer: 4 Stunden 34 Minuten 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Unterzeitlbach 
Mannschaftsstärke: 22 
Fahrzeuge: Dekon P / GWL, HLF 10, MZF, TLF 16/25 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Eisenhofen, Feuerwehr Indersdorf, Feuerwehr Kleinberghofen, Feuerwehr Oberzeitlbach, Kreisbrandinspektion, Rettungsdienst, THW OV Dachau, UG-ÖEL 


Einsatzbericht:

Zu einem ausgedehnten Brand wurden die Feuerwehren rund um Unterzeitlbach am Freitagabend alarmiert. Aus noch ungeklärter Ursache geriet ein größerer Abstellraum/Garage in einem Wohnhaus in Brand. Aufgrund der massiven Brandausbreitung bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde umgehend eine Alarmstufenerhöhung auf „Brand 4“ veranlasst. Während die Kräfte der FF Altomünster, Kleinberghofen sowie die nachgerückten Einheiten aus Eisenhofen und Indersdorf mit der Brandbekämpfung beschäftigt waren, sorgten die Wehren aus Oberzeitlbach und Dachau für die Wasserversorgung sowie Bereitstellung von Atemschutzgeräten. Ebenso war die Kreisbrandinspektion, die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung sowie das THW Dachau vor Ort. Nach Eindämmung der Flammen begann die aufwendige Suche nach Glutnestern im gesamten Haus. Aufgrund der baulichen Situation drangen die Flammen weit ins gesamte Gebäude vor. Bis zum vorläufigen Abschluss der Löscharbeiten wurden über 30 Pressluftatmflaschen verbraucht. Die FF Oberzeitlbach übernahm für die verbleibende Nacht die Brandsicherheitswache an der Einsatzstelle.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von I. SI. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.