THL 3 – Person in Bus eingeklemmt

Datum: 5. Juli 2019 
Alarmzeit: 12:27 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene 
Dauer: 33 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: Stumpfenbach 
Mannschaftsstärke: 15 
Fahrzeuge: HLF 10, MZF 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Eisenhofen, Kreisbrandinspektion, Rettungsdienst mit ELRD 


Einsatzbericht:

Großes Glück im Unglück hatte ein Schüler am heutigen Mittag. Auf der Busfahrt nach Hause klemmte er sich zwischen den Sitzen des Buses ein und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Aufgrund der Einsatzmeldung machten sich eine große Zahl an Einsatzkräften auf den Weg zum Unfallort. Glücklicherweise wohnt ein Feuerwehrmann der Altomünsterer Floriansjünger direkt neben dem Ort des Geschehens. Dieser leitete umgehend erste Rettungsmaßnahmen ein. Gemeinsam mit den eingetroffenen Einsatzkräften wurden diese Maßnahmen intensiviert. Zudem mussten die jungen Mitfahrer im Bus betreut werden. Nach wenigen Minuten konnte der Eingeklemmte aus seiner misslichen Lage befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden.

Veröffentlicht unter Allgemein

Brand Chemie LKW

Datum: 25. Juni 2019 
Alarmzeit: 14:57 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene 
Dauer: 1 Stunde 
Art: Gefahrguteinsatz  
Einsatzort: BAB A8 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: Dekon P / GWL, MZF 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Adelzhausen, Feuerwehr Dachau, Feuerwehr Feldgeding, Feuerwehr Geiselbullach, Feuerwehr Karlsfeld, Feuerwehr Odelzhausen, Feuerwehr Pfaffenhofen an der Glonn, Feuerwehr Wiedenzhausen, Feuerwehr Wollomoos, Freiwillige Feuerwehr Dasing, Freiwillige Feuerwehr Eisenhofen, Freiwillige Feuerwehr Hebertshausen, Freiwillige Feuerwehr Markt Indersdorf, Freiwillige Feuerwehr Röhrmoos, THW OV Dachau 


Einsatzbericht:

Um kurz vor 15 Uhr lautete die Alarmmeldung für viele Feuerwehren des Landkreises „Brand Chemie LKW auf BAB A8“. Grund hierfür war ein Verkehrsunfall in den zwei LKWs verwickelt waren. Aufgrund des Notrufs bei dem „Knallgeräusche“ angegeben wurden, vermutete man Gefahrgut als Ladung. Hierauf alarmierte die ILS FFB diverse Einheiten von Feuerwehr, Rettungsdienst und THW. Die Altomünsterer Feuerwehr war mit dem Dekon-P sowie Führungsfahrzeug angerückt. Da glücklicherweise schnell Entwarnung bzgl. des angenommenen Gefahrgutes gegeben werden konnte, war das Eingreifen der Floriansjünger aus Altomünster nicht notwendig.

Bericht in den Dachauer Nachrichten

 

Veröffentlicht unter Allgemein

Absicherung Fronleichnamsprozession

Datum: 20. Juni 2019 
Alarmzeit: 10:00 Uhr 
Alarmierungsart: geplanter Termin 
Dauer: 2 Stunden 
Art: Sicherheitswache  
Einsatzort: Altomünster 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: Dekon P / GWL, MZF, TLF 16/25 


Kein Einsatzbericht vorhanden

Veröffentlicht unter Allgemein

Keller unter Wasser

Datum: 9. Juni 2019 
Alarmzeit: 07:55 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene 
Dauer: 1 Stunde 5 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: Altomünster 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: TLF 16/25 


Einsatzbericht:

Zu einem vollgelaufenen Keller wurden die Altomünsterer Einsatzkräfte am Pfingstsonntag alarmiert. Vor Ort stand der Keller eines Einfamilienhauses unter Wasser. Mittels Tauchpumpe und Nassauger konnte den Besitzern schnell geholfen werden. Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Veröffentlicht unter Allgemein

THL 4 – Verkehrsunfall mit LKW

Datum: 27. Mai 2019 
Alarmzeit: 14:37 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene 
Dauer: 1 Stunde 23 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: Stadelham 
Mannschaftsstärke: 17 
Fahrzeuge: Dekon P / GWL, HLF 10, MZF 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Dachau, Feuerwehr Günding, Feuerwehr Hilgertshausen, Feuerwehr Kühbach, Feuerwehr Schrobenhausen, Kreisbrandinspektion, THW OV Dachau 


Einsatzbericht:

„Person in LKW eingeklemmt“ – so lautete das Einsatzstichwort für die Freiwillige Feuerwehr Altomünster am Montagnachmittag. In Stadelham war es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Traktor und einem LKW gekommen. Der Fahrer des LKW war in der Fahrerkabine eingeklemmt. Zusammen mit der Feuerwehr Hilgertshausen wurde der Lenker aus dem deformierten Führerhaus befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Nach einer guten Stunde war der Einsatz erledigt. Wir wünschen allen beteiligten Personen gute und vollständig Genesung.

 

Artikel der Dachauer Nachrichten

Veröffentlicht unter Allgemein

Großübung am Marktplatz Altomünster


Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Altomünster am 15. Juni. 2019 eine kommentierte Großübung. Jung und Alt sind HERZLICH WILLKOMMEN. Im Anschluss dürfen die Fahrzeuge und Gerätschaften angeschaut werden. Die Helfer stehen für alle Fragen Rede und Antwort.
Für das leibliche Wohl sorgt der Feuerwehrverein.

– Findet bei jeder Witterung statt –

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Rettung aus Tiefen – Person in Schacht gestürzt

Datum: 20. Mai 2019 
Alarmzeit: 21:15 Uhr 
Alarmierungsart: Alarmierung per Telefon 
Dauer: 30 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: Altomünster 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: TLF 16/25 
Weitere Kräfte: Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Montagabend wurde bei der Feuerwehr Altomünster eine Besprechung anlässlich der zum Jubiläum geplanten Großübung (15.06.2019) abgehalten. Auf dem Nachhauseweg hörte ein Kamerad „Hilferufe“ aus einem Grundstück. Er machte sich umgehend an die Ortung der Hilfeschreie. Nach kurzer Suche fand er schließlich eine hilflose Person die wohl in einen Schacht gefallen war. Kurzerhand wurden die noch im Gerätehaus befindlichen Kameraden nachalarmiert. Mittels Steckleiterteilen und Manpower konnte die verletzte Person gerettet werden. Nach Übergabe an den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst war der Einsatz für die Altomünsterer Floriansjünger beendet.

Veröffentlicht unter Allgemein

Personenrettung mittels Drehleiter

Datum: 6. Mai 2019 
Alarmzeit: 13:26 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene 
Dauer: 54 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: Altomünster 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: TLF 16/25 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Indersdorf, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am gestrigen Nachmittag wurde die FF Altomünster gemeinsam mit den Kameraden aus Indersdorf zu einer Personenrettung mittels Drehleiter in den Obermarkt alarmiert. Nachdem die erkrankte Person auf Erdniveau gebracht war, war der Einsatz wieder beendet.

Veröffentlicht unter Allgemein